Frank  Kleudgen

Guten Tag!

 

Mein voller Name ich Paul Frank Kleudgen-Schwamborn.  Auf meiner Webseite ist nur Frank fett gedruckt.

 

Alter: 64 Jahre. Beruf: Reiseverkehrs-Kaufmann. Im Ausland: 10 Jahre auf den Kanarischen Inseln.

Ich bewerbe mich um einen Sitz im Rat, nicht um es mir in der 3. Reihe gemütlich zu machen. Ich möchte für meine Anträge selber reden und werben können. Das darf ich nur als Ratsmitglied.

 

Und das sind meine politischen Farben:

Grün

Ich will meinen Beitrag gegen den Klima-Wandel leisten. Mein Herzens-Anliegen. Mich packt die blanke Wut, wenn ein Politiker am Rednerpult sagt, er würde seine Kinder und Enkel lieben. Gleichzeitig aber Fridays for Future den Mund verbietet. Statt den Klima-Wandel zu bremsen, lobt er die politische Arbeit an der „Klimawandel-Vorsorge-Strategie“. Ich will, dass zukünftige Generationen nicht auf einem Wüstenplaneten überleben, sondern in einer genau so schönen Welt wie heute leben können. Mein Leitfaden ist allerdings allein die Vernunft. Kein Öko-Fundamentalismus. 

Rot

Ich bin Arbeiterkind. Dazu stehe ich und dafür schäme ich mich nicht. Ich bin stolz auf meinen Paps. Der Mann hat dazu gelernt bis zum letzten Tag. Das macht den Wert eines Menschen aus, nicht ein dickes Portemonnaie. Bezahlbares Wohnen ist für mich ein Recht und kein Spekulations-Objekt für die Börse. Leverkusen hat die WGL, ein Glück. Aber es wird zu wenig, zu teuer und zu konventionell gebaut. Das muss besser werden. Genauso stinkt mir, dass die EVL den Ausbau der Lade-Infrastruktur für E-Autos verschläft. So fließen die staatlichen Förderungen vor allem an Eigenheim-Besitzer.

 

Gelb

Die individuelle Freiheit ist für mich ein hohes Gut. Ich urteile nicht über andere. Die Freiheit jedes Einzelnen endet erst dort, wo die Freiheit und die Rechte des Nächsten eingeschränkt werden. Auf den Kanaren sagt (…und lebt) man: „Mach was Du willst. Aber lass mich in Ruh.“ Probleme habe ich mit liberal überzogenem Datenschutz. Wenn jemand auf sozialen Netzwerken bewusst Lügen, Verleumdungen und Rufmord verbreitet, soll er dafür auch zur Rechenschaft gezogen werden können. Mit freier Meinungs-Äußerung und Datenschutz hat das nichts zu tun. 

Geben Sie Opladen eine starke Stimme im Rat der Stadt.

 

Für Opladen, am 13. September 2020!

 

Ihr  Frank Kleudgen